Historischer Dorfkern

Der alte Dorfkern von Ronco s/A. hat bis in die heutige Zeit sein ursprüngliches Aussehen behalten. Er befindet sich auf einer Geländeterrasse auf 350 m. Drei horizontale Gassen bzw. Strässchen sind unter einander mit malerischen Fusswegen verbunden, ideal für einen Rundgang. Nebst verschiedenen in den Gassen verstreuten Boutiquen, treffen Sie am Kirchplatz auf den kleinen Dorfladen, der vom Brot bis zur Zeitung alles Notwendige anbietet.

 

    .

Aus der Geschichte

 In früheren Zeiten legte man rund ums Dorf Terrassen an um vor allem Weinreben und Olivenbäume zu kultivieren. Heute sind die Olivenbäume fast gänzlich und die Weintrauben zum grösseren Teil verschwunden und haben Edelkastanien-Wäldern Platz gemacht. Wirtschaftliche Not zwang zwischen dem 17. und 19. Jh. viele Bewohner zur Auswanderung; als Architekten, Maler, Stuckateure fanden sie vor allem in Italien Arbeit und gelangten teilweise zu hohem Ansehen. Bis in die sechziger Jahre war Ronco ein beliebtes Domizil für Künstler. Erich Maria Remarque, der deutsche Schriftsteller, fand auf dem Friedhof in Ronco seine letzte Ruhestätte. Auch Hermann Hesse lebte einige Zeit in der Gemeinde, ebenso die Schauspielerin Paulette Goddard und auch der Filmregisseur Kurt Hoffman.

 

Ronco hat zwei Kirchen. In der berühmten Pfarrkirche San Martino finden Sie wundervolle Fresken von Antonio da Tradate aus dem Jahr 1492. Das Bildnis des heiligen Martin über dem Hochaltar stammt vom Roncheser Maler Antonio Ciseri, der zu einem der bedeutendsten Vertreter religiöser Malerei des 19. Jh. zählt. Direkt gegenüber der Kirche, wurde er 1821 in einem alten Patrizierhaus geboren. Dort kann man noch weitere Arbeiten des alten Meisters bewundern.  

 

Umgebung

Ronco sopra Ascona als Ausgangspunkt für schöne Hangspaziergänge, fantastische Wanderungen in Berge und Täler, zum Baden, Tennis, Velofahren, Klettern oder Golfen, und um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen, ist ideal gelegen. Man erreicht das gewünschte Ziel in kürzester Zeit, z.B. den Golfplatz in Losone oder Klettergärten in Ponte Brolla und im Valle Maggia. Wollen Sie mal ohne Auto unterwegs sein: ganzjährige Busverbindung Locarno-Ronco, im Sommer zusätzliche Verbindung mit Minibus Brissago - Porto Ronco - Ronco.

 

 

Der Ort mit seinem besonderen Charakter, das milde mediterrane Klima und die bezaubernde Landschaft tragen sicher dazu bei, aus Ihren Ferien im Casa Pipistrello ein Erlebnis zu machen.